Jun 062012
 

img_2590 Am Montag ging es mal wieder mit Professor und seinen Schafen essen. Ein Auto, 8 Leute, immer wieder ein Genuss. Apropos Genuss: Dieses Mal hat der Kugelfisch recht gut geschmeckt.

Doch zunächst hat sich das Fischlein in einen der vielen Töpfe unter allerhand Grünzeug versteckt. Das sieht doch erstmal aus wie immer, oder?

 

Die Fische sind richtige Atzen, mehr Fleisch als Fisch. Hier mal die Innenansicht:

img_2591

Von außen  sieht der Kollege so aus:

img_2592

Und hier sind mal einige seiner Fischfreunde abgebildet. Das Restaurant war übrigens äußerst stilecht und modern eingerichtet und wir hatten sogar unseren eigenen Raum mit Klimaanlage.

img_2594

Als Nachtisch gab’s Tomate, tiefgekühlt. Dachte ich zumindest, obwohl ja koreanische Tomaten eher grün sind. Aber nein, das war eine tiefgefrorene Kakifrucht (engl: persimmon)!  Zuckersüß und sowas von lecker, wirklich ein Gaumenschmaus.

img_2593

Zu Hause hatte ich mich dann mal getraut, einen sogenannten Rübendrunk zu probieren, den ich nachm Marathon in Daegu geschenkt bekommen hatte. Schon allein die Farbe ist verdächtig und mit dieser Einstellung hat’s dann auch überhaupt nicht geschmeckt, tendenziell „eckelhaft“.

img_2588 img_2589

Kleines Wetterupdate: Letzten Tage Sonne bei 30°C, teilweise windstill und somit recht drückend, ab heute etwas bewölkt und nächsten Tage nur noch 25°C, wenn auch 20°C in der Nacht.

 Veröffentlicht von

  2 Antworten zu “Es war einmal… schon wieder Kugelfisch! ;)”

  1. Nein danke, aber irgendwie wären diese Essgewohnheiten nicht so unser Ding. Aber gastfreundlich sind die Koreaner, da kann man nichts sagen.
    Ja, das liebe Wetter ist hier nicht so der Traum. Aber in den nächsten Tagen soll es ja nun endlich etwas wärmer werden und sich bei etwa 20°C einpendeln.
    Schön gesund bleiben und liebe Grüße von Mutti und Vati.

  2. Also das zuckersüsse Früchtchen hätte ich dann auch mal probiert:-))
    och da könnte ich abnehmen in Korea, bei dem ESSEN!!!
    LG von OMI und OPI lieber TONY!!!

    LG Karina und Olli