Mrz 302012
 

Auch jetzt sitze ich wieder im Labor und nutze auf diese Weise das Internet. Jetzt habe ich aber alle Übertragungs- und Ladekabel dabei, sodass ich endlich ein paar Fotos zeigen kann.

Die Familie Engel hat mich großzügigerweise zum Flugplatz begleitet und mir einen schönen Aufenthalt in Frankfurt gewährt, danke euch beiden!

img_0797 Continue reading »

 Veröffentlicht von
Mrz 302012
 

Bin gut gelandet, habe am Flughafen die Zeit ganz interessant verbracht (mich wollte ein koreanischer Taxifahrer verarschen) und bin dann noch gut knappe 5 h mit dem Bus nach Gyeongsan gefahren.

Ich sitze gerade im Labor der Pharmazie und genieße gerade das Internet, da ich im Apartment keins habe.

S1-Vorschriften scheint es nicht zu geben, da die Kaffeemaschine direkt neben der Zentrifuge steht, und die eine Kollegin mich erstmal zähneputzend im Labor begrüßte.

Gestern Abend durfte ich dann auch erstmal pakistanisch bekocht werden, war ganz lecker.

Bis später!

 Veröffentlicht von
Mrz 272012
 

Was macht man wohl einen Tag, bevor man nach Südkorea reist? Man geht zum Koreaner essen!

Heute war ich mitm Kumpel und Kumpeline beim Koreaner lecker essen und einen ersten Vorgeschmack holen, was mich in Korea erwartet. Ziemlich teuer, aber wirklich lecker und mal was ganz neues.

 Veröffentlicht von
Mrz 252012
 

Wenn du im Titel nicht nur seltsame Kästchen siehst, dann unterstützt dein PC die Darstellung ostasiatischer Schriftzeichen. Und damit gleich nochmal zurück zum Titel: Annyeonghaseyo! Hallo!, Guten Tag!, Willkommen!, Moin! und Hi! Das koreanische Begrüßungswort ist tatsächlich ungewöhnlich lang.

In diesem Artikel beschreibe ich, wie du meine zukünftigen Blogeinträge lesen kannst. Damit nicht der komplette Text auf der Startseite steht, werde ich die Artikel auf der Hauptseite einkürzen. Erst durch einen Klick auf „Weiterlesen“ gelangst du auf eine gesonderte Seite, wo der komplette Artikel erscheint. Und das üben wir jetzt erstmal 😉 . Continue reading »

 Veröffentlicht von