Apr 082012
 

Naja, zumindest beinahe 😉 .

Am Sonntag fand der internationale Marathonlauf in Daegu statt. Man konnte sich für die volle Strecke oder 10 km entscheiden, ich nahm letzteres.

img_1195

Das Wetter, die Leute, der Lauf, die Organisation, einfach alles war perfekt. Gut, es gab weder englische Ansagen noch englischsprachiges Personal. Aber es war mein allererster Lauf.

Das kleine Team, was sich schon vorher kannte bzw. erst beim Lauf entstand, ist bunt gemischt, also tatsächlich international. Peter kommt ursprünglich aus den Niederlanden, das rot gekleidete Mädel aus Lettland, die Dame in Gelb aus China, Yuri und der andere Kollege aus Korea, ja, und ich halt.

Der erste Kilometer konnte nur gehend bewältigt werden, da es extrem viele Menschen waren (siehe Startnummern…). Mit nicht ganz sauberem Kniegelenk, untrainiert, extrem vielen Leuten und der komplett anderen Umgebung, 51 min später war ich im Ziel. Mal gucken, vllt gibt’s ja noch ne Highscoreliste, tatsächlich sollte ich aber der schnellste Deutsche gewesen sein 😉 . Achja, ich habe absolut keine Probleme mit dem Knie, also alles okay.

 

English:

What a satisfying day! Everthing works well. I was participating International Daegu Marathon 2012, but only for 10 km. It was funny, interesting, really cool, but of course, crowding people. So I took the chance to come to know new English speaking people. Highly recommended!

 Veröffentlicht von

  5 Antworten zu “Die erste Goldmedaille!”

  1. Na herzlichen Glückwunsch zur Medaille und Frohe Ostern. Es sind wieder sehr schöne Bilder. Das Wetter sieht ja wirklich super aus, nicht wie hier, da war es Weihnachten wärmer.

    Liebe Grüße, deine Eltern !

  2. Hey,
    herzlichen Glückwunsch! =)
    Bei so einem bunten Tam Tam wäre ich auch gerne dabei gewesen.
    Auch von mir frohe Ostern.
    Liebe Grüße, Nina

  3. Halli Hallo
    Du kleiner Marathonläufer…echt Spitze
    ich hab garnicht gewußt, das Du so „sportlich“ bist….:-))
    Ein supi Osterfest alles Gute lieber Tony
    Karina und Olli

    • Ich habe fleißig trainiert, aber mal abgesehen davon liefen (oder gingen) auch Kinder, ganze Gruppen und ältere Leute mit, das war also eigentlich nur ein riesengroßes Festival mit nem bisschen Schwitzen 😉 .
      Euch auch frohe Ostern!